»
Der Wolf und die sieben Geißlein – Ein Fall für Herrn K.
Regie Ute Kotte
Sonntag | 14. April 2024 | 10:00
premiere
DRACHE FÜR HOLZKÖPPE
Regie Astrid Griesbach
Freitag | 26. April 2024 | 20:00
Die Legende von Paul und Paula
Regie Tilla Kratochwil
Freitag | 31. Mai 2024 | 20:00

Buchen Sie ein Ticket

highlight

DRACHE FÜR HOLZKÖPPE

26. April 2024 | 20:00

nach "Der Drache" von Jewgeni Lwowitsch Schwarz (Rechte henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag)

Oh, wir schweigen? So nicht, du Großmaul! Verstummt, vermummt, verkrochen…nicht mit uns! Du bist ein Holzkopf, du darfst sagen was du willst, du Narr. Und wenn wir das gesamte Theater verwüsten, wir jagen dich auf die Bühne… Einer muss den naiven Helden geben und gegen den Drachen kämpfen! Wir können nicht, wir sind Masse, aber du, DU bist ein HELD, wenn auch von niederem Stande. Du bist unser Retter, Ritter…eitles Miststück, mach hin, die Welt ist aus den Fugen, Fluch und Gram… 

K A S P E R!!!  K A S P E R!!!


Eintritt Premiere: 25,00 € / 20,00 €

Eintritt 2.Vorstellung: 18,00 € / 14.00 €



zum Event

DRACHE FÜR HOLZKÖPPE
Die Legende von Paul und Paula

Die Legende von Paul und Paula

31. Mai 2024 | 20:00

Paula liebt Paul. Und Paul liebt Paula.

Die wohl schönste Liebesgeschichte der DDR neu interpretiert! Unter der Regie von Tilla Kratochwil entsteht eine sinnliche Mischung aus Theater, Live Musik und Puppenspiel. Rike Schuberty verkörpert die alleinerziehende Verkäuferin Paula, die bedingungslos um ihr Glück kämpft. Eine Frau aus dem Volke, die reden darf, wie sie redet, die wissen darf, was sie weiß, die alt genug ist, um keine Zweifel zu haben an der großen Liebe.

Rike Schuberty begleitet sich selbst mit der Gitarre und interpretiert so live die Hits des Films, bekannt geworden durch die Phudys. „Paul und Paula“ war und ist Kult. 1973 hatten in kurzer Zeit 3 Millionen Menschen den Film gesehen. Er spiegelte das Lebensgefühl einer ganzen Generation. Film wie Theaterstück sind eine unterhaltsame Reflexion über Liebe, Anpassung und den Widerspruch von Ideal und Wirklichkeit. 75 Jahre nach Gründung der DDR ist die Realität eine andere – aber die Träume sind dieselben!

Komposition: Peter Gotthard

Fotos: Gesa Simons

Eintritt: 25,00 € / 20,00 € ermäßigt

zum Event